Zum Inhalt springen

Die Schalala-Lampe geht an…

10. September 2009
Die Schalala-Lampe

…einen Bären, zwei Hähne, ein Wiesel und einen Elch.

Der Bär

Schalala-Lampe für Bär Läsker

Schalala-Lampe für Bär Läsker

Wer hätte das gedacht – die Fehlfarben zusammen mit PUR, Thomas Anders, Scooter und Nervbolzen Mario »Meine-Freundin-kennste-kennste-Freundin-weißte-weißte-jaaaaa« Barth auf einem Album. Vermutlich nicht mal Hein und Co. selbst.

Ja, das ist schon eine, äh, illustre Truppe, die Andreas »Bär« Läsker da für sein Ego-…äähh…Bandjubiläums-Projekt zusammengestellt hat. Ein Geschenk an seine Band, wie er meinte. Beim Durchhören dieses Albums haben wir uns allerdings gefragt: Ist diese Platte wirklich ein Geschenk? Schaut man dem Gaul wirklich nicht ins Maul? Haben sich die Fantas darüber wirklich gefreut? Oder gehört das nicht buchstäblich in die Kategorie »Aber das wäre doch nicht nötig gewesen« ? Oder reicht ein Geschenk nicht als, in dem Fall, vierfache Auflage?

Wie vielen anderen fiel uns auch auf, dass u.a. Herbert Grönemeyer und Die Ärzte fehlten. Und nicht mal der Graf alleine gab sich, den Fantas und den Zuhörern die Ehre. Klar, es gibt immer Terminzwänge etc., aber bei einer Vorbereitungszeit von offenbar drei (!) Jahren? Lustig auch das Interview mit Läsker auf laut.de, in dem er u.a. zugibt: »Mir ist Hip Hop scheißegal. Hip Hop interessiert mich nicht. Mich interessieren die Fantastischen Vier. Hip Hop interessiert mich nicht.« Ach was. Ja wie? Und sollte man das dann so sagen?

Wir können uns auch dem Eindruck nicht erwehren, dass hier ein Tribute-Album zusammengestellt wurde, das im Zuge der Aufmerksamkeit des Bandjubiläums für zusätzliche Verkäufe sorgen soll. Stieg ja wohl auch weit oben in den Charts ein, wenn wir uns recht erinnern. Aber da waren auch schon Schnappi und der Ränng-Dänng-Frosch. Da freut uns das Geschenk, das sich die Vier selbst gemacht haben schon deutlich mehr.

Für seine Ansichten im obig erwähnten laut.de-Interview in Bezug auf Bushido… nun, da müssen wir Herrn Läsker allerdings schon beipflichten.

Die Hähne

Die Schalala-Lampe für Liam & Noel Gallagher von Oasis

Die Schalala-Lampe für Liam & Noel Gallagher von Oasis

Hahahahaa –  und einer DER Running Gags der Musikgeschichte feierte wieder mal ein Comeback: Noel und Liam Gallagher haben Streit (jaja…schon klar),  können nicht mehr miteinander (jajaja…), trennen sich (jajajaja…) und werden Unfassbares übereinander erzählen (jahhhaaa…). Weniger zum Lachen allerdings, dass sie das dieses Mal während der aktuellen Tour feststellen und aus diesem Grund Konzerte wie das bei Rock am See gecancelt werden. Solche Dinge auf dem Rücken der Fans auszutragen ist einfach »schnniiiääää«. Geht nich, is nich. Zwar konnte der Veranstalter kurzfristig als neuen Headliner Deep Purple gewinnen – aber wer extra wegen Oasis ein Ticket für Rock am See gekauft hat, wird sich über diesen Ersatz vermutlich nicht wirklich gefreut haben (höchstens über den tollen Auftritt von Mando Diao). Da hat der Veranstalter völlig recht: So ein Verhalten ist schlicht unprofessionell.

Das Wiesel

Die Schalala-Lampe für Dietrich Rudorff

Die Schalala-Lampe für Dietrich Rudorff

Und dann war da noch Dietrich Rudorff. Hui, da hat doch wohl einer versucht, sich Wiesel-mäßig (an dieser Stelle ein Hallo an alle Dilbert-Fans) in der Partei zu profilieren. Und wir könnten uns auch gut vorstellen, dass manche im Vorstand das bestimmt ganz toll fanden.

Die Rede ist von einem grandiosen Image-Song für die Junge Union, nämlich das »JU-Lied« von besagtem Herrn Rudorff aus Brandenburg. Irgendwie müssen wir an dieser Stelle auch an den gleichnamigen Song von Rainald Grebe denken…  Ob Herrn Rudorff’s Song wirklich hilft, das Image der JU nach vorne zu bringen? Wir bezweifeln es. Da hilft auch die, äh, »hippe« Verwendung von Autotune nicht.


(so es noch auf YouTube zu sehen ist)

Außerdem ist das Machwerk auch noch dreist geklaut. Passt ja zur China-Rumänien-Diskussion.

Wer sich noch intensiver auf die Bundestagswahl vorbereiten will, sollte mal einen Blick auf das wundervolle Musikblog von Johannes Waechter von der Süddeutschen Zeitung werfen. Dort gibt es einige interessante musikalische Beiträge, hier z.B. zu den Grünen.

Der Elch

Die Schalala-Lampe für SWR3 und Gunter

Die Schalala-Lampe für SWR3 und Gunter

Jedes Jahr im Herbst veranstaltet ein großer öffentlich-rechtlicher Radiosender ein Festival mit neuen, vielversprechenden Künstlern im süddeutschen Raum. Durch dieses Festival sind auch wir schon auf Bands oder Künstler gestoßen (das Wort wird in der weiteren Berichterstattung noch an Bedeutung gewinnen), deren Musik wir – größtenteils – nicht mehr missen wollen. Nun könnte man vermuten, dass bei einer Veranstaltung für Nachwuchskünstler auch genau solche bei der Gestaltung des offiziellen Plakats berücksichtigt werden. Was unseren optischen Gleichgewichtssinn jedoch ziemlich aus der Bahn geworfen hat, ist diese formschöne, kunstvolle Photographie (die sicherlich noch auf dieser Seite zu finden sein wird) von Altmeister Gunter Sachs. Immerhin passt der als Playboy der Nation zum Namen des Festivals. Das scheint, neben der zufällig stattfindenden Ausstellung im Frieder-Burda-Museum in Festivalnähe, auch der einzig vernünftige und für uns nachvollziehbare Grund für ein solches Plakat zu sein. So, und jetzt müsst Ihr alle gaaaanz stark sein:

Das offizielle Plakat zum New Pop Festival 2009 – man beachte die natürliche Figur und den noch natürlicheren Schatten von Bild und Illustration. Ein Meisterwerk!

Das offizielle Plakat zum New Pop Festival 2009 – man beachte die natürliche Figur und den noch natürlicheren Schatten von Bild und Illustration. Ein Meisterwerk!

One Comment leave one →
  1. 16. September 2009 17:17

    Aus aktuellem Anlass ein Artikel der Stuttgarter Nachrichten zum New Pop Festival, mhhuaa, herrlich http://bit.ly/12ZCwy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: